Spalley (spell + alley)

Dieses Projekt ist im Fach Interaction Design 3 im 4.Semester zusammen mit Merve Göc enstanden. Das Thema war "Zauber von Os" und die Aufgabe bestand darin, ein Konzept zu entwickeln, wie mithilfe einer interaktiven Installation ein Ort in der Stadt Osnabrück in einen magsichen Ort verwandelt werden kann. Wir suchten uns für das Projekt den Hexengang am Osnabrücker Dom aus, einen schmalen dunklen Durchgang, der täglich von vielen Person genutzt wird. Da der Hexengang besonders abends sehr finster und einsam wirkt, wollten wir diesen mithilfe einer Installation in ein freundliches und interaktives Erlebnis verwandeln. Wir entwickelten die Idee von interaktiven Glühwürmchen, die langsam und subtil erscheinen, sobald eine Person den Hexengang betritt und sich dann mit dieser mit bewegen und den Gang dabei erhellen. Die Glühwürmchen reagieren zudem auf veschiedene Handbewegungen und haben außerdem auch eine historische Bedeutung: Im Mittelalter mussten die Schwerkranken im Hexengang beten wenn im Dom eine Messe gehalten wurde. Es kam vor, dass dabei Kranke im Hexengang verstarben und die Glühwürmchen in unserem Projekt sollen die Seelen dieser Verstorbenen symbolisieren.

Zurück zur Übersicht

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Dann schreiben Sie mir einfach eine E-Mail:
dunja-magdalena.grieger@gmx.de